Kreisliga - E-männlich                                                                             zur Tabelle der Kreisliga Elbe/Röder

22.04.2018

Ein Saisonabschluss mit gemischten Gefühlen.

 

Coswig -Medizin Bad Gottleuba (10:13) 23:18

Die Coswiger Jungs führten schnell, aber dann kam ein Bruch im Spiel. Fehlende Kampfbereitschaft und schlechtes Umsetzen des Spielsystems führten zum Halbzeitrückstand von 3 Toren. In der 2. Halbzeit wurden dann besser gekämpft und schneller gespielt, so dass das Spiel rum gerissen wurde.

Interessant die Aussage von unserem Emil zum Spiel:" Nur die letzten 5 Minuten haben wir gut gespielt"! Recht hat er!

 

TuS Coswig - RIO (5:10) 12 : 18

Auch wenn uns die Jungs von RIO körperlich überlegen sind, so hatte doch der klare Sieg im Hinspiel - und das in Unterzahl- gezeigt, dass wir auch gegen diese Mannschaften gewinnen können. Aber dazu muss der Kampfgeist von Anfang an stimmen, ein hohes Tempo gegangen werden und der bedingungslose Zug zum Tor da sein. Nur in der 2. Halbzeit waren dieses Tugenden vorhanden, so dass das Ergebnis am Ende in Ordnung geht.

Aber auch solche Spiele haben ihr Gutes. Es wurde gelernt - gerade im Abwehrverhalten. Zudem ist es schön, dass Laurens immer mehr an Selbstbewusstsein gewinnt und vor allem im Angriff seine Tore macht.

Es spielten: Emil, Richard, Elias, Jonah, Arno, Laurens, Lias


24.03.2018

Verletzungsbedingt standen mal wieder 2 Spiele in Unterzahl an.  Ein riesen Lob an die Jungs, die sich trotz dieser Misere immer wieder zu den Spielen motivieren.

  

Coswig -SG Ruppendorf 10:26 (7:14)

Am Kampfgeist mangelte es nicht,  aber Spielmacher Emil fehlte heute an allen Ecken und Enden. Die Jungs konnten nur schwer auf ein schnelles Spiel nach vorn umschalten und es fehlte auch an Konzentration. Die fair aber streng pfeifenden Schiedsrichterinnen vergaben einige gelbe Karten und dann auch 2-Minuten-Strafen, die uns natürlich mangels Ersatzspielern besonders hart trafen. Trotzdem gelangen Laurens und Lias in dieser zweifachen Unterzahl ein paar tolle Spielzüge, die auch mit Toren belohnt wurden. Leider mangelt es noch am Zusammenspiel mit den Außen, die oft frei standen und nicht angespielt wurden. Die Ruppendorfer nutzten ihre Chancen mit platzierten Treffern gegen unseren kleinen Torwarthelden Elias, der wieder ein tolles Spiel ablieferte.

 

Coswig - SG Klotzsche 14:23

Im  2. Spiel zeigten die Jungs, dass sie es besser können, besonders in der 2. HZ war toller Handball zu sehen. Richard, Jonah und Arno trauten sich jetzt mehr zu und belohnten sich endlich mit Toren. Auch in diesem Spiel trafen unsere Jungs die Strafen im Gegensatz zum Gegner wieder besonders hart, da wir keinen Spieler ersetzen konnten. Klotzsche gewann das Spiel in Überzahl.

 

Die Coswiger Jungs haben trotz der Niederlagen eine gute Leistung gezeigt und auch die mitreisenden Eltern der gegnerischen Mannschaften sprachen ihren Respekt aus. Dafür ein herzliches Dankeschön von Eltern zu Eltern!

 Es spielten: Richard, Arno, Elias ,Laurens, Lias und Jonah 


10.03.2018

Gegner in Priestewitz waren heute  der Radebeuler HV und der SV Niederau 1891. Für beide Spiele gegen den 1. und 2. der Tabelle hatten sich die Coswiger nach den guten Hinspielen am 03.02. viel vorgenommen.

  

Coswig -Radebeuler HV II  09:16 (5:10)

Obwohl man den Coswiger keinen Vorwurf wegen fehlenden Kampfgeistes machen kann, fehlte der letzte Biss. Die Jungs waren einfach noch nicht richtig wach und es fehlte an Konzentration. Damit wurden bei 5:10 die Seiten gewechselt. In der 2. Halbzeit wurde zwar mehr Biss gezeigt, aber die Chancenverwertung war wieder unser Manko. So gewann der RHV verdient.

 

Coswig - SV Niederau 17:21 (11:10)

In der 1.Halbzeit zeigten die Coswiger gegen den Spitzenreiter ihre Qualitäten. Das Gelernte und die Hinweise des Trainers wurden gut umgesetzt, dies zeigte die Führung zur Halbzeit. In der 2. Halbzeit nutzen die Niederauer besser ihre Chancen. Das Spiel wurde nun auch auf beiden Seiten auch körperlich härter, so trafen unsere Jungs die Strafen im Gegensatz zum Gegner besonders hart, da wir keinen Spieler ersetzen konnten. So ging der Fight gegen Niederau verloren.

 

Insgesamt haben sich die Coswiger Jungs trotz der zwei Niederlagen teuer verkauft und gezeigt, das sie auf den richtigen Weg sind.

 Es spielten: Richard, Arno, Emil, Elias ,Laurens, Lias und Jonah 


03.02.2018

Heute war der Tag, an dem die Jungs ihren Qualitätsnachweis erbringen mussten. Mit dem SV Niederau 1891 und dem Radebeuler HV waren Tabellenerster und -zweiter zu Gast in Coswig. Als erstes gab es eine mehr als ärgerliche Nachricht, dass ein wichtiger Spieler nicht zum Punktspiel kommt. Trotzdem nahmen die Coswiger Jungs in Unterzahl den Kampf an.

  

Coswig -Radebeuler HV II  12:16 (7:7)

In den ersten 10 Minuten spielten die Coswiger Jungs den RHV an die Wand, Stand 5:0!! Immer wieder kamen Laurens und Emil zu Toren und alle anderen waren im Abwehrverhalten stark. Doch dann riss der Spielfaden und der RHV holte Tor um Tor bis zum Pausenstand von 7:7 auf. In der 2.Halbzeit wurden wieder zu viele Chancen nicht verwertet und es gab einige technische Fehler, so dass sich die Jungs erst in den letzten 5 Minuten wieder mit Toren für ihren Kampfgeist belohnten. Leider war die Niederlage nicht mehr zu verhindern und der RHV siegte verdient.

 

Coswig - SV Niederau 17:12 (6:7)

In der ersten Halbzeit gestalteten die  weiter mit einem Feldspieler weniger spielenden Coswiger gegen den Tabellenführer, der krankheitsbedingt zwar nicht in Bestbesetzung aber doch mit genügend Spielern + Auswechselspielern antrat, ein ausgeglichenes Spiel. Leider wurde wieder in der Chancenverwertung gesündigt. Aber was die Coswiger Jungs in der 2. Halbzeit in Unterzahl für ein Feuerwerk abbrannten, verdient mehr als ein Hut ab vor dieser Leistung. Elias im Tor steigert sich enorm. Dazu kämpften alle in der Abwehr famos. Eine hohe Laufbereitschaft und konsequenter Kampfgeist ALLER legten den Grundstein. Richard kämpfte für Zwei in der Abwehr und war immer dort, wo es gerade brannte. Emil und Laurens spielten die Abwehr schwindlig. Dazu müssen die Leistungssteigerung von Jonah und Arno und ganz wichtig - ihre Tore - hervorgehoben werden.

Ergebnis: überragender und verdienter Sieg gegen den Tabellenführer und dass in Unterzahl.

 

Es spielten: Richard, Arno, Emil, Elias ,Laurens und Jonah 


14.01.2018

Erstmalig in dieser Saison mussten die Jungs nicht in Unterzahl antreten und hatten sich viel vorgenommen, zumal sie wieder auf die Gegner des letzten Spieltages trafen.

  

TuS Coswig - NSG Union Dresden 16:10 

Mit kämpferischer Einstellung ging die gesamte Mannschaft in dieses Spiel. Von Beginn an konnte das Spiel kontrolliert werden. Auch die Chancenverwertung konnte im Gegensatz zum letzten Spiel verbessert werden, so dass am Ende verdient gewonnen wurde.

  

TuS Coswig- ESV Dresden 11:21 

Gegen den ESV fanden die Coswiger Jungs nur schwer ihr Spiel. In der Deckung wurde zu wenig gegengehalten, so dass sich der ESV schnell absetzen konnte. In der 2. Halbzeit ging mit dem Rückstand auch eine etwas sinkende Motivation einher. Ein großes Manko waren heute auch einige Ballverluste. Gegen Ende der 2. Halbzeit wurde jedoch wieder etwas besser  gedeckt und die Jungs zeigten ein paar schöne Spielzüge und Einzelaktionen. Am Ende siegt der ESV verdient.

 

Es spielten: Lias, Richard, Arno, Emil, Elias ,Laurens und Jonah 


07.01.2018

Das neue Jahr startete mit dem ersten Punktspieltag am 07.01.2018 in Dresden und wieder mussten wir in Unterzahl antreten.

 

TuS Coswig- ESV Dresden 11:16 (6:4)

Von Anfang an taten sich die Coswiger Jungs schwer. Auch wenn wir erneut wieder nur mit 5 Feldspielern antraten, muss vor allem die Chancenverwertung wesentlich verbessert werden. In der 1.Halbzeit wurde jedoch gute Deckungsarbeit geleistet, so dass zur Halbzeit mit 6:4 verdient die Seiten gewechselt wurden. In der 2. Halbzeit rächte sich dann die schlechte Chancenverwertung, zudem ergaben sich mehr Möglichkeiten für den Gegner. Die ESV Jungs nutzen ihre Überzahl und so wurde das Spiel unnötigerweise verloren.

 

TuS Coswig - NSG Union Dresden 22:10 (11:6)

Erneut war mit einem sehr schweren Spiel zu rechnen, da die beiden Dresdner Mannschaften zuvor mit 11:11 ausgeglichen gegeneinander gespielt hatten. Diesmal war die kämpferische Einstellung wesentlich besser und die gesamte Mannschaft steigerte sich. So konnten die Dresdner Jungs in Schach gehalten und das Spiel jederzeit kontrolliert werden. Die Jungs konnten sich mit dem Sieg selber belohnen und es wurde verdient gewonnen.

 

Es spielten: Lias, Arno, Emil, Elias, Laurens und Jonah


16.12.2017

Heute ging es ins verschneite Geising zu 2 Punktspielen. Wieder mussten die Jungs in Unterzahl spielen, diese Saison ist wie verhext. Der Kampfgeist, mit dem die Jungs sich immer wieder motivieren, verdient unseren größten Respekt - und die mitgereisten Eltern kamen aus dem Staunen nicht heraus!

 

TuS Coswig - Medizin Bad Gottleuba 17:13 (9:5)

Die Coswiger ließen in den ersten Minuten zu viele Chancen aus, dadurch konnte Bad Gottleuba lange dagegenhalten. Erst Mitte der 1. Halbzeit wurde das spielerische Können auch in Tore umgesetzt. In der Halbzeit wurden erneut zu viele Chancen nicht genutzt. Trotzdem wurde ein ungefährdeter Sieg eingefahren.

  

TuS Coswig - HSG RIO 19:7 (9:3)

Nach nur 15 Minuten Pause ging es gegen RIO und damit wurde es auch eine Frage der Kondition.
Von Anfang an dominierten die Coswiger Jungs das Spiel. Angetrieben von Lias und Emil wurden trotz Unterzahl immer wieder spielerische Akzente gesetzt, so dass RIO wenig Chancen hatte. Das Ergebnis spiegelt am Ende den Leistungsstand beider Spieler wieder. Leider wurden auch in diesem Spiel zu viele Chancen liegen gelassen.

Mit einer insgesamt guten Mannschaftsleistung haben sich alle Jungs nochmal gesteigert und bewiesen ihren großen Kampfgeist.

 

Es spielten: Lias, Emil, Richard, Elias, Laurens und Jonah


19.11.2017

Aufgrund von 3 krankheitsbedingten Ausfällen konnten wir nicht zu den Spielen antreten. 

TuS Coswig - SG Ruppendorf    00:00

TuS Coswig - SG Klotzsche        00:00


29.10.2017

! Ergebnisse wurden in der Tabelle korrigiert, da ein Spielerausweis nicht vorlag und die Punkte und Tore aberkannt wurden. Dies ändert jedoch nichts an der gezeigten Leistung der Mannschaft.

 

Was für eine Herausforderung für unsere E-Jugend: mit nur 4 Feldspielern (Laurens und Elias verletzt) mussten die heutigen 2 Spiele bestanden werden. Und wie die Jungs das meisterten, war einfach ganz stark!

 

TuS Coswig - TSV Blau Weiß Gröditz 14:12 (6:6)

 in der 1. Halbzeit wurde mit 2 Mann weniger ein ausgeglichenes Spiel erreicht. Nach zwischenzeitlicher Führung wurde mit 6:6 die Seiten gewechselt. In der 2. Halbzeit legten Emil, Lias, Jonah und Richard richtig los. Unser Tormann Arno in seinem 1.Spiel hielt immer besser und die Mannschaft konnte ihr spielerisches und technisches Können ausschöpfen. Die Coswiger kämpften trotz Unterzahl weiter und wurden belohnt: Endstand 14:12 für unsere Jungs! Auch die Eltern konnten über dieses Ergebnis nur noch staunen.

  

TuS Coswig -TSV Radeburg 9:16 (6:6)

Das 2. Spiel gegen starke Radeburger wurde weitaus schwieriger. Mit einer nochmaligen Leistungssteigerung erzwangen die Coswiger in Unterzahl wieder ein ausgeglichenes Spiel - so stand es zur Halbzeit wieder 6:6.

In der 2.Halbzeit gingen die Coswiger sogar in Führung, doch dann wurden einige Chancen vergeben. Radeburg konnte seine Torchancen nutzen; auch der Kräfteverlust unserer Jungs durch die Unterzahl war mehr nicht zu übersehen - Endstand 16:9 für Radeburg.


16.09.2017

 

TuS Coswig - HSV Weinböhla        00:00

TuS Coswig - TSV 1986 Radeburg 00:00


Punktspielstart am 09.09.2017

Ergebniskorrektur jeweils 00:00

TuS Coswig - TSV Blau Weiß Gröditz 16:9 (6:5)

Zum heutigen Punktspielstart mussten wir leider in Unterzahl antreten. Alle waren sehr nervös - 6 super Chancen wurden leichtfertig vergeben - jedoch bestimmten die Coswiger von Anfang an das Spiel. Nach einem Time Out von Gröditz, kam der TSV bis zum Ausgleich auf 5:5 heran. Danach wurden die Seiten, beim Stand von 6:5 für Coswig gewechselt. In der 2.Halbzeit kämpften die Coswiger trotz Unterzahl weiter und wurden belohnt: mit starkem Kampfgeist und besserer Chancenverwertung wurde Gröditz  mit 16:9 besiegt.

  

TuS Coswig -HSV Weinböhla 12:9 (6:4)

Gegen Weinböhla musste nochmals eine Leistungssteigerung her. Jetzt zeigten alle Coswiger was sie können. Von Anfang an wurde die Unterzahlsituation mit hoher Bereitschaft überspielt. In der Abwehrarbeit und  im Zusammen-spiel wurde sich nochmals gesteigert und für Weinböhla wenig zugelassen. Der Halbzeitstand von 6:4 war der 1.Schritt. In der 2. Halbzeit ging es konditionell an die Substanz. Aber keiner unserer Spieler ließ nach, war hellwach in der Abwehr und im Angriff wurden die Chancen jetzt auch heraus gespielt. So stand es am Ende verdient 12:9. Für diese Leistung haben sich alle Spieler ein besonderes Lob verdient!